Anlässe DTV 2020

93. Generalversammlung

DTV Wangen mit neuer Präsidentin

 

Zur 93. Generalversammlung des DTV fanden sich 30 Turnerinnen und 2 Gäste im Saal des Café M ein. Nach dem Essen führte die Präsidentin, Nicole Grütter Niederhäuser zügig durch den offiziellen Teil. Vier Austritten standen zwei Neueintritte gegenüber; Mirjam Ledl und Sandra Uhlmann wurden mit Applaus in den Verein aufgenommen. Der von Jsa Jeisy verlesene Jahresbericht des MuKi-Turnens informierte über die stets fantasievoll gestalteten Stunden, in denen die jüngsten Turnerinnen und Turner zusammen mit Mamis, Papis, Grosis, etc. den Jahreszeiten angepasste Lektionen geniessen dürfen. Aus dem von Nora Haus erläuterten Juko-Bericht ging hervor, dass ganz dringend neue Leiter, speziell für die Oberstufenkinder gesucht werden. Die vielen spontanen Helferinnen und Helfer aus den Stammvereinen und der Elternschaft können zwar kurzfristig Lücken schliessen helfen, um den Betrieb der Jugi auf allen Stufen aber sicherstellen zu können, braucht es unbedingt neue Hauptleiter! Neu wird dieses Jahr das Jugifest zum Sommerfest, welches zusammen mit den beiden Stammvereinen abgehalten wird. Weiter informiert Nora Haus als Leiterin der TA-Gruppe über die Erfolge und Pläne des Teams. Am eidg. Turnfest in Aarau konnte die gute Note von 8.5 erturnt werden, was die Erwartungen sogar übertroffen hat.

 

Im Jahresbericht des DTV ging Nicole Grütter Niederhäuser auf die vielen Highlights 2019 ein. Speziell waren das Mitwirken am Dorffest und die Teilnahme am ETF Aarau, aber auch die oft verregneten alljährlichen Anlässe, die Helfereinsätze und der Teilnehmerrekord von 117 Kindern am Sporttag „schnäuschte Wangner“ und nicht zu vergessen die abwechslungsreichen wöchentlichen Turnstunden, die ebenfalls ein tolles letztes Jahr als Präsidentin ausmachten. Mit einer von Pascal Erlachner zusammengestellten Präsentation zum Dorffest wurde speziell auf eines der Highlights zurückgeschaut. Simone Hänggi verdankte den grossen Einsatz im OK-Dorffest, den Nicole und Nora geleistet haben. Die von Andrea Hunziker präsentierte Jahresrechnung schloss mit einem Gewinn. Wie vor einem Jahr angekündigt, haben Nicole als Präsidentin und Hildi Disteli als Aktuarin auf diese GV demissioniert. Mit grossem Applaus wurde die bisherige Vize-Präsidentin Simone Hänggi zur Präsidentin und als neue Aktuarin Stefanie Villiger gewählt. Als neue Vize-Präsidentin stellt sich Lucy Pulfer zur Verfügung. Für die ebenfalls scheidende Revisorin Claudia Meier wurde Miriam Studer gewählt.

 

Neue Vereinsmeisterin wurde Simone Hänggi. Zu 50 Jahre DTV durfte Regula Arlati ein Geschenk in Empfang nehmen, Jsa Jeisy leitet dieses Jahr seit 25 Jahren das MuKi-Turnen.

 

Mit einer Videobotschaft liess die für die GV entschuldigte Vorgängerin Sonja Moeri das langjährige Wirken der scheidenden Präsidentin Revue passieren. Die Vorstandsfrauen doppelten mit in Versform gehaltenen Vorträgen nach, unterstützt durch Gesangseinlagen aller Anwesenden und vieler Fotos, welche die 17 Jahre Engagement für den Verein aufzeigten. Mit grossem Applaus wurde Nicole zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Mit einer 20 Minuten dauernden Foto- und Videoshow wurde die GV zu später Stunde geschlossen.

 

Catherine Hodel

Helfereinsatz Fasnacht

Alle Jahre wieder.... kommt die Fasnacht!

 

So durften wir auch dieses Jahr unseren Helfereinsatz im Fasnachtszelt in Olten leisten. Pünktlich um 19.15 Uhr trafen sich 13 Wisen-Madels im Zelt ein um die letzten Instruktionen von Corinne zu bekommen. Für die Meisten von uns nicht viel Neues, wir wissen schon „wie der Charre lauft“. Dann heisst es für uns die letzten Frisuren machen, alle Dirndl „richtig“ binden, die Tische schön vorzubereiten und die Kühlschränke füllen.

 

Bereits um 20.00 Uhr kommen die ersten „Fasnächtler“. In guter Teamarbeit, bei ausgelassener Stimmung und immer mit einem Lächeln auf den Lippen zapften wir Bier, mixten Drinks, räumten und wuschen ab. Die Zeit verging wie immer wie im Flug und schon bald wurde die letzte Runde ausgerufen.

 

Allmählich leerte sich das Zelt und als auch der letzte Fasnachts-Narr den Ausgang aus dem Zelt gefunden hatte, hiess es für uns noch einmal alles zu geben. Abräumen, abwaschen, den grossen Besen schwingen und die beiden Bars wieder saubermachen. Als grosse Überraschung durften wir zum Schluss noch etwas Wurst vom Grill und Brot geniessen, was wir dankend annahmen, denn arbeiten macht ja bekanntlich hungrig ;) Gegen 3.00 Uhr machten wir uns dann müde aber zufrieden auf den Heimweg.

 

Wir freuen uns bereits wenn es wieder heisst: Alle Jahre wieder.... kommt die Fasnacht.

 

Lucy Pulfer

News

Info Absage Jugistunden

Ski-Weekend STV

93. GV DTV

GV FTV

Winderwanderung Jugi

Facebook