Anlässe FTV 2024

Wow …. Ein Dachs!

Für einen Frühlingsausflug des FTV trafen sich 18 Frauen an einem Donnerstagnachmittag im April vor dem Haus der Museen in Olten zum Besuch der Sonderausstellung über den Dachs. Eigentlich glaubten wir alle, den Dachs mehr oder weniger zu kennen. Umso erstaunter waren wir, was wir bei der einstündigen Führung durch Jasmine Klasen, einer studierten Biologin, alles erfahren haben. Als Ausstellungsmaterial durften wir ein echtes Dachsfell und ein Hasenfell in die Hand nehmen und so die Härte der Dachshaare ertasten. Gleichzeitig zeigte uns Jasmine einen Rasierpinsel und weitere Gegenstände, die mit Dachshaaren hergestellt wurden.

 

Hast du gewusst, dass der Dachs der grösste Vertreter der Marderfamilie ist und auch der Otter, das Wiesel und die Iltisse zur Marderfamilie gehören? Was bestimmt die wenigsten gewusst haben ist, dass jeder Dachs seinen ganz eigenen Körpergeruch hat und dass es aus den verschiedenen Familienmitgliedern zusammen einen Familiengeruch ergibt, aus dem sich alle Tiere als zur Familie gehörig wieder erkennen.

 

Es gäbe noch allerlei Spannendes zu erzählen und beim anschliessenden Rundgang durch die Ausstellung entdeckten wir viel Interessantes. Es sind 22 Tierpräparate ausgestellt, welche typische Verhaltensweisen in verschiedenen Lebenssituationen zeigen und auch bei den vielen Wildtierkamera-Videoaufnahmen kann man Aussergewöhnliches bestaunen.

 

Leider hatten wir aus zeitlichen Gründen keine Gelegenheit, uns den zur Ausstellung gehörenden Film anzusehen. Da die Sonderausstellung noch bis Ende Juli gezeigt wird, hat sicher jedes Interessierte noch die Möglichkeit für einen zweiten Besuch. Der Film wird Dienstag – Sonntag immer um 11h und 15h gezeigt und dauert 45 Minuten.

 

Der zweite Programmpunkt an diesem Nachmittag war der Besuch im Restaurant „Ratskeller“. Auch darauf freuten wir uns alle und es dauerte nicht lange und es wurden uns an den drei reservierten Tischen die bestbekannten Hamburger, Pommes und allerlei andere Köstlichkeiten serviert. Mmmhhhhh, das ist einfach immer lecker!

 

Individuell wie wir gekommen waren, machten sich schon bald alle auf den Heimweg.

 

Den Vorstandsfrauen danken wir ganz herzlich für die Organisation.

 

Martha Stähli

93. Generalversammlung des FTV

Präsidentin Maria Merk begrüsste am 24. Januar im Restaurant Bahnhof 7 Ehrenmitglieder und 33 weitere Turnerinnen zur 93. GV. In einer Schweigeminute gedachte man dem im Dezember verstorbenen Mitglied Trudi Esslinger, welche 58 Jahre unserem Verein angehört hat. Gegenüber einem Austritt durften wir erfreulicherweise zwei neue Turnerinnen mit einem kleinen Blumengruss und den Statuten in unserem Verein willkommen heissen und zwar: Susanne Siegrist und Irène Wälchli.

 

Maria Merk liess das vergangene vielseitige Vereinsjahr nochmals Revue passieren. Rund 20 motivierte und unternehmungslustige Frauen trafen sich jeweils am Montagabend zu einer abwechslungsreichen Turnstunde und sportlicher Betätigung in der Turnhalle Kleinwangen. Dabei ist der sportliche Ehrgeiz nicht mehr zentral, sondern der Erhalt unserer Gesundheit, der Beweglichkeit und des Gleichgewichts. Ebenso wichtig ist das Dabeisein, die Freude an Bewegung mit Musik und der Begegnung mit den andern Frauen des FTV Wangen bis nach dem Turnen beim Durstlöschen.

 

Ende März besuchten wir das Strohmuseum in Wohlen. Wetterglück hatten wir im nass-kühlen Frühling für den Maibummel. Dieser führte uns rund um Wangen mit einem Nachtessen im Gäuerstübli. An einem sehr heissen Julitag grillierten wir im kühleren Wald im Asp. Beim Ferientreff reisten wir in den Oberaargau nach Huttwil. Eine spannende Führung durchs Spycher Handwerk gab uns Einblick in die Entstehungsgeschichte des Grädel-Handwerks, die Karderei und die Herstellung ganz verschiedener Produkte aus Schafwolle. Ziel der Vereinsreise im August war die Region Brienzersee mit dem Besuch beim Trauffer. Das zur Tradition gewordene Kürbissuppen-Essen und die Adventsfeier im Dezember beendeten das abwechslungsreiche Jahresprogramm.

 

Der technische Jahresbericht wurde von der Leiterin Brigitta Schöni vorgetragen. An 32 Montagabenden genossen wir die abwechslungsreichen Turnstunden unter den Leitungen von Brigitta Schöni, Ursi Wolf und Ruth Piffaretti. Beide Berichte wurden mit grossem Applaus genehmigt.

 

Dank der grosszügigen finanziellen Unterstützung von Spendern und Gönnern sowie haushälterischem Umgang mit den Finanzen weist die Kasse eine kleine Vermögenszunahme aus. An dieser Stelle allen ein grosses Dankeschön.

 

Präsidentin Maria Merk wurde mit grossem Applaus wiedergewählt und ebenso der restliche Vorstand in Globo bestätigt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: Maria Merk - Präsidentin; Brigitta Schöni - technische Leiterin; Marianne Benguerel - Planung Turnbetrieb; Margrit Podesser - Kassierin; Annemarie Felber - Aktuarin; Jacqueline Büchler – Gratulationen, Krankenbesuche und Materialverwaltung. Als Kassenrevisorinnen für die Rechnungsprüfung 2024 wurden Martha Stähli und Ruth Oeggerli bestätigt.

 

Seit dem 01.09.2023 ist in der Schweiz das Datenschutzgesetz in Kraft, das sich in vielen Punkten der Datenschutz Grundverordnung der EU anpasst. Entsprechend wurden die Statuten ergänzt.

 

Für das Jahr 2024 ist wiederum ein vielfältiges Programm mit abwechslungsreichen Turnstunden vorgesehen. Wie gewohnt treffen wir uns dazu jeweils am Montag um 19.45 Uhr in der Turnhalle in Kleinwangen. Zudem findet jeweils am Mittwochvormittag ab 9.00 Uhr das Walken statt. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Natürlich dürfen auch die besonderen Aktivitäten: Nachmittags-Ausflug, Maibummel, Vorferienprogramm, Ferientreff, Vereinsreise, Kürbissuppen-Essen und die beliebte Adventsfeier nicht fehlen.

 

Ehrungen: Madlen Bachmann, Sonja Baumgartner, Maria Merz und Erika Rüegsegger wurden für 30-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Anna Maria Bucher, Annemarie Felber, Martha Moser und Margrit Müller durften die Gratulation für 40 Jahre entgegennehmen. Stolze 50 Jahre ist Hilda Hofer bereits im FTV. Alle erhielten zur Ehrung ein Präsent.

 

Die Vorsitzende orientierte über die erfolgreiche Arbeit in der Redaktionskommission des Wangner Turners und dankte an dieser Stelle allen Beteiligten für ihre Arbeit. Maria bedankte sich bei den Turnleiterinnen und allen Turnerinnen für den Einsatz sowie das aktive Mitwirken im vergangenen Vereinsjahr. Anschliessend durften die Anwesenden eine Variation von Pizzas geniessen, serviert vom Bahnhöfli-Team und spendiert aus der Vereinskasse.

 

Margrit Podesser

News

Vorschau Jugilager 2024

Wir sind bereits am Planen für das Jugilager. Dieses Jahr geht es vom Samstag 3. August bis Freitag 9. August 2024 in die Lenzerheide.

FTV Frühlingsausflug

GV DTV

Hallen-Jugendsporttag

GV STV

Aufnahmestopp Jugi