Hallensporttag 2015

Rangliste Hallensporrtag
2015_rangliste hallensporttag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.2 KB

Goldmedaille für Fiona Christ und Toma Spörri

Am 32. Hallenjugendsporttag kämpften dieses Jahr nur 71 Kinder (44 Mädchen und 27 Knaben) um die Medaillenränge. Gründe für diese tiefe Teilnehmerzahl wurden bis jetzt noch nicht gefunden. Die Bedingungen waren ideal.

 

Die anwesenden Eltern feuerten ihre Kinder und Jugendlichen zu Höchstleistungen an. Leider ist aber auch bei Eltern eine nicht ganz erfreuliche Tendenz sichtbar. Oft werden die Kinder am Samstagnachmittag durch die Eltern sozusagen „abgegeben“ und erscheinen erst direkt auf die Rangverkündigung wieder in der Halle. Ist  dies wirklich die richtige Einstellung sein Kind zu motivieren?

 

Die Helfer vom Frauenturnverein führten wiederum eine kleine Festwirtschaft. Zum feinen Kaffee gab es Nussgipfel, für den kleinen Hunger zwischendurch Chips oder Hot Dog. Das Team der Festwirtschaft gab sich Mühe, alle Wünsche zu erfüllen. In diesem Sinne, herzlichen Dank für die feine Verpflegung!

 

Die Kinder starteten wiederum in den 8 bewährten Disziplinen. Der Hindernisparcours quer durch die obere Halle ist jedes Jahr ein Highlight. Kann ich mich dieses Jahr verbessern? Mit welcher Technik komme ich rascher über die Sprossenwand? Traue ich mich dieses Jahr von weiter oben herab auf die grosse Matte fallen zu lassen? Sicherlich machten sich die Kinder solche Gedanken beim Start. Oder beim Kapla-Turm, wo man mit Holzklötzli in einer Minute einen möglichst hohen Turm bauen muss. Warum ist mein Turm letztes Jahr kurz vor Ende zusammengestürzt? Bin ich mit zwei Händen schneller? Sollte ich die Klötzli dieses Mal hochkant auftürmen?

 

Nach dem Wettkampfende bis zur Rangverkündigung galt es die Wartezeit möglichst spielerisch zu überbrücken. Die älteren Kinder spielten in der oberen Halle Unihockey und die jüngeren konnten sich in der unteren Halle mit diversen Spielen vergnügen. Dieses Jahr hatten wir auf den Ausdruck eines speziellen Diploms mit den persönlichen Leistungen und Punkten verzichtet. Die Kinder erhielten nebst den Medaillen der drei Erstrangierten das Originalblatt mit den eingetragenen Leistungen retour. Alle Teilnehmer erhielten wiederum einen Erinnerungspreis, welcher durch die Gönner der Jugendsporttage gespendet wurde. Für die Kinder standen dieses Jahr Plüschtier-Etui, Lego Junior Bausätze oder wasserfeste Beach-Box zum umhängen zur Auswahl.

 

Bei den Mädchen durfte Fiona Christ (2001) mit 634 Punkten die Spezialmedaille als Tagessiegerin in Empfang nehmen, bei den Knaben gewann Toma Spörri (2002) mit 646 Punkten. Die Silbermedaille bei den Mädchen gewann Solange Sutter (2001) und bei den Knaben Pascal Bretscher (2003). Die bronzenen Auszeichnungen erhielten Medina Jusic (2003) und Jonas Kolly (2001). Die Kategoriensieger sind Fiona Christ und Toma Spörri (A), Medina Jusic und Pascal Bretscher (B), Lisa von Arx und Sjlas Roppel (C), sowie Olivia Broder und Nils Habegger (D).

 

Ein kurzer Ausblick auf das nächste Jahr. Der 33. Hallensporttag findet am Sa 30. Januar 2016 statt. Wahrscheinlich mit teilweise neuen Disziplinen und wiederum tollen Geschenken.


Armin Heimgartner

News

Vereinsreise FTV

Jugilager

Vereinsreise DTV

Jugendsporttag 24.8.18

Faustballturnier STV

Facebook