Jugi Anlässe 2021

Jugi-Workshop

Endlich wieder Jugi-Workshop! Nach einem langen und anstrengenden Jahr traf sich das ganze Jugi-Team am Samstag, 06. November kurz nach zwölf am Bahnhof Wangen. Zuerst gab es aber noch einige Ehrungen und Verabschiedungen, welche gleich am Anfang abgehalten wurden, da wir die Geschenke nicht auf der langen Reise mittragen konnten. Geehrt wurde Mimi Wolf, welche seit zehn Jahren in der Jugi als Leiterin und Hauptleiterin Kitu/US aktiv ist. Anschliessend wurden Cläudi Meier, Luana Arrigo und Cecilia Rötheli als langjährige Jugi-Mitglieder verabschiedet. Ihnen allen ein grosser Dank für die großartige Arbeit in der Jugi!

 

Danach ging es mit dem Zug nach Zürich, wo wir mit dem Schiff von Küsnacht zum Bürkliplatz geschippert sind. Natürlich gab es dort ein reichhaltiges Apéro mit Zopf, Schinkengipfeli, Tomaten und natürlich «es Gläsli Wyy». Auf dem Schiff wurde zwar etwas gefroren, aber auch viel geschwatzt und sich ausgetauscht. Wieder auf sicherem Boden, setzten wir die Reise mit dem Tram fort. Es ging nach oben, und zwar ins Restaurant «Die Waid». Von dort aus hatten wir einen atemberaubenden Blick über ganz Zürich. Diesen konnten wir jedoch nicht lange geniessen, da wir schon zum nächsten Programmpunkt kamen. Hinter dem Restaurant warteten nämlich 3 riesige Eisblöcke auf uns. Nach einer kurzen Einführung im Eisschnitzen durch das Team von Rafters, ging es auch schon an die Eispickel. Zuerst war aber unsere Fantasie gefragt. Das Ziel war, etwas zu schnitzen, was mit der Jugi zu tun hatte. Alle sprudelten nur so vor Ideen und so konnten wir schnell unsere Vorstellung auf Eis bringen. Es wurde gemeisselt und gesägt was das Zeug hielt. Nach einer Weile hatte unser Guide Mitleid mit uns und half mit einer Kettensäge nach. Danach ging es an die Feinarbeit. Trotz des kalten Wetters und der Abenddämmerung, schwitzten wir alle, dies eventuell auch auf Grund des Glühweins. Unseren Schnitzereien wurde noch der letzte Schliff verliehen und mit etwas Hilfe von Licht zum Leben erweckt.

 

Da wir nun alle sehr grossen Hunger hatten, wechselten wir ins Restaurant. Dort konnten wir beim «Wokfestival» verschiedene Woks auswählen. Es war für alle etwas dabei. Natürlich wurde nach dem super feinen Essen noch etwas geschwatzt und schon ging es für uns zurück nach Wangen. Wir danken Anina und Fäbi für die Organisation und allen Mitgliedern des Jugi-Teams für ihre Arbeit und freuen uns schon auf einen tollen Workshop 2022!

 

Fabienne Liechti

Unihockeyturnier RTV Olten-Gösgen 30. Oktober 2021

Dieses Jahr fand das jährlich traditionelle regionale Unihockeyturnier wieder in Hägendorf statt und wurde vom Turnverein Gunzgen organisiert. Das Turnier wurde wie in den vergangenen Jahren in der Raiffeisenarena durchgeführt.

 

Wir starteten als Jugi Wangen mit drei Mannschaften in der Kategorie C (jünger als Jahrgang 2012). Die Jugileiter/innen warteten um 11:00 Uhr gespannt am Bahnhof Wangen auf die Jugeler/innen. Alle trudelten bereits im Unihockey-Tenue samt Schläger ein. Wir fuhren um 11:15 Uhr mit mehreren Autos nach Hägendorf los, wo wir uns dann direkt nach der Ankunft bereits als Mannschaften aufwärmten. Die Zuschauer warteten auch bereits auf den Anpfiff des ersten Spiels, bei dem Wangen bei Olten 1 gegen Wangen bei Olten 2 aufeinandertrafen. Dieses Spiel war unglücklich zugeteilt worden, trotzdem jubelte bei einem Tor jedes Jugikind und auch die Zuschauer füreinander. Es folgten für jede Mannschaft weitere 5 Spiele zu je 8 Minuten. Alle unsere Mannschaften kämpften um den Sieg und zeigten Teamgeist. Trotz hartumkämpften Partien, verpassten wir mit 2 Mannschaften knapp den kleinen Final. Wir haben schlussendlich den Final als Zuschauer verfolgt und warteten anschliessend gespannt auf die Rangverkündigung. Wir erreichten den 5., 6. und 13. Platz mit unseren drei Mannschaften.

 

Eine super Leistung! Ein gelungenes Turnier ging für die Jugi Wangen um 17.00 Uhr zu Ende. Das Mitmachen zählt und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!

 

Miriam Wolf

Halloween Turnstunde KITU und Jugi Unterstufe

Auch dieses Jahr konnten wir uns in der Turnstunde am 25. Oktober 2021 wieder auf Halloween einstimmen. Jedes Kind und alle Leiter/innen durften sich für diese Turnstunde verkleiden.

 

Es trafen pünktlich viele Vampire, Gespenster, Hexen, Piraten und Kürbisse zusammen in der Halle ein. Es ging gleich los mit einer Verhexung. Alle Kinder wurden von der Hexe durch den Zauberstab mit «Hokuspokus Fidibus..» in eine andere Gestalt verhext. Am Schluss wurden alle wieder in ihre ursprüngliche Gestalt zurückgeholt. Anschliessend ging es weiter in der Halloween Halle. Die Kinder konnten sich in verschiedene Gruppen aufteilen und durften durch ein Spinnennetz durchkriechen oder als Hexe davonfliegen. Es gab auch Fledermäuse, die durch die Halle flogen. Ausserdem durften alle einmal schwere Kürbisse stemmen. Auch die Hexenstiefel wurden ausprobiert. Zwischendurch wurden auch die Leiter/innen in einen Frosch verhext. Zum Schluss sprangen alle vor der grossen Spinne davon und versuchten sich zu retten. Was zur Vollendung der Turnstunde nicht fehlen durfte, war «etwas Süsses oder Saures».

 

Miriam Wolf

Jugireisli vom 07.08.2021

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir das Jugireisli 2021 auf einen Tag gekürzt. Unser Motto war - ein Tag auf dem Bauernhof. Am Samstagmorgen versammelten sich 27 Kinder und 8 Jugileiter (& der kleine Hilfsleiter Yves – früh übt sich) am Bahnhof Wangen. Nach einer kurzen Begrüssung und dem Verabschieden der Mamis und Papis ging es auch schon los. Wir fuhren mit dem Zug via Olten nach Rothenburg. Um den 45-minütigen Aufenthalt zu verkürzen durfte jedes Kind ein Tic-Tac-Toe im Taschenformat basteln. Von da aus ging es mit dem Postauto nach Meierskappel weiter. Nur ein paar Gehminuten von der Bushaltestelle entfernt, lag unser Tagesziel. Nach einer kleinen Stärkung aus dem Rucksack fing auch schon das Programm an. Aufgeteilt in zwei Gruppen durften die einen zuerst auf die Hofführung und die anderen starteten mit der Bauern-Olympiade. Über zwei Stunden wurde gesägt, genagelt, Hufeisen geworfen, Schubkarrenrennen veranstaltet und unzählige Tiere bestaunt. Andi, der Chef des Bauernhofes, hat uns alle seine Tiere und die Obstbäume gezeigt, sowie viele interessante Dinge dazu erklärt. Die Kinder waren sehr neugierig und haben Andi richtig mit Fragen gelöchert. Leider wurde der Hof in diesem Jahr mehrmals von Unwettern heimgesucht, zuerst von Hagel und dann noch vom Hochwasser. Es war eindrücklich, die Gewalt der Natur zu sehen und zu hören, was das Bauernhof-Team alles zusätzlich geleistet hat in diesem Zusammenhang.

 

Hoppla, wo ist die Zeit hin? Schon Mittag! Für uns war der grosse Eventraum reserviert. Juhuiii, Burgerplausch. Jedes Kind durfte sich seinen eigenen Burger zusammenstellen. Mit Hilfe des Leiterteams konnten so an der Fass-Strasse innert Minuten alle mit Burger und Pommes versorgt werden. Das Fleisch und der Apfelsaft waren direkt vom Hof. Zum Dessert gab es dann noch Glace à discrétion.

 

Im Anschluss sollte eigentlich das Programm draussen weitergehen, leider sah dies Petrus anders, es regnete, nein, es goss wie aus Kübeln. Wir waren jedoch darauf vorbereitet und anstelle des Lea & Ben Weges (Erlebnisweg rund um die Mutterkuhhaltung), durften wir im Eventraum bleiben und haben so die Stunde mit Gesellschaftsspielen, Basteln und Zöpfli machen überbrückt. Es war sehr kurzweilig und wir machten uns wieder auf den Weg zum Postauto. Obwohl das Postauto fast 20 Minuten Verspätung hatte, haben wir es via Luzern und Olten pünktlich um 18.15 Uhr nach Wangen geschafft. Erschöpft aber wohlauf, durften wir die Kinder wieder ihren Eltern übergeben.

 

Für‘s Jugiteam Tobi Meier

Trottinett Spass KITU und Jugi Unterstufe

Juhui!! Corona lässt es zu und wir dürfen seit März 2021 endlich wieder turnen! Nach einigen vergangenen lustigen Turnstunden haben wir uns am Montag, 26. April für eine Trottinett Stunde getroffen. Alle Kinder und auch die Leiter/innen kamen mit dem Trottinett zur Turnstunde. Es war perfektes Wetter und die zwei Turnstunden konnten wie geplant draussen stattfinden. Im KITU sind 34 Kinder eingetroffen und in der Jugi Unterstufe kamen 41 Kinder zum Trottinett Plausch.

 

Zum Einwärmen durfte jedes Kind seine Trottinett Künste zeigen und danach spielten wir noch ein Trottinett Fangis! Anschliessend teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe durfte einen Parcours absolvieren, der gar nicht mal so einfach war, denn mit dem Trottinett zu balancieren, und zwischen Kegeln einen Slalom zu fahren, ist ja schliesslich nicht die übliche Art, Trottinett zu fahren. Kurz vor dem Ziel mussten wir noch möglichst schnell um verschieden grosse Reifen fahren.

 

Auch so toll ging es dann beim zweiten Posten weiter. Wir teilten uns nochmals in zwei Gruppen auf und dann ging es auch schon los: Das Trottinett Wettrennen! Bei jeder Gruppe startete ein Kind, welches dann sein Trottinett durch das ganze Schulhausareal lenkte bis es wieder beim Start angekommen war. Und dann durfte schon das nächste Kind der Gruppe starten! Ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches am Schluss knapp ausging.

 

Zum Abschluss dieser Stunde, konnten wir im Kreis noch ein Spiel machen «s’Trottinett goht ome, lueget ned ome..», ein schnelles Fangis und dieser Trottinett Spass ging leider danach zu Ende. Alle fuhren mit einem Lächeln davon und fragten sich schon, wann der nächste «Trottinett Spass» stattfindet?

 

Miriam Wolf

News

DTV Meisterschaft

Jugi Workshop

Volleyball-Night RTVOG

Interne Jubiläumsfeier