Jugi Anlässe 2018

Jugilager

Solothurner Kantonalturnfest

Rangliste KiTu E-Spezial
06-Rangliste-KiTu-Ende.pdf
Adobe Acrobat Dokument 658.5 KB
Rangliste Vereinswettkampf Jugend
08-Rangliste-VWK-Jugend.pdf
Adobe Acrobat Dokument 925.4 KB

Um 6.30 Uhr trafen sich am Bahnhof 44 Jugikinder, 18 Kitu Kinder und 20 Begleitpersonen inkl. sämtlichen Jugileitern. Alle waren noch ein bisschen müde, aber schon ziemlich nervös für den Wettkampf an einem solch grossen Turnanlass. Sandra konnte mit der BOGG organisieren, dass wir alle 82 Personen in einem Bus direkt nach Obergösgen fahren konnten.

 

Nachdem wir einen geeigneten Platz für uns gefunden hatten, gab uns Sandra noch die letzten Anweisungen, wie sich jedes Kind in einer so grossen Masse verhalten muss.

 

So, jetzt geht’s los. Um 8.24 Uhr starteten die Jugi US und MS mit dem Ballwurf. Hier war grosse Konzentration gefragt, damit der Ball so weit wie möglich flog. Gleichzeitig konnte die Oberstufe beweisen, wie viele Meter sie im Weitsprung bewältigen. Es gab super Sprünge. Zoé Habegger flog über 4 m. Bravo!

 

Der Zweite Teil unseres Wettkampfes war der Hindernisparcours der US und MS. Hier mussten die Kinder beweisen, wie schnell sie durch den Parcours kommen. Die Hindernisse waren nicht immer leicht zu bewältigen. Die Oberstufe machte in dieser Zeit den Unihockeyparcours. Sie beendeten diesen mit einer Note von 9.59. Super! Das Highlight war die Pendelstafette; mit 44 Kindern sind wir eine Distanz von 60 Metern gelaufen. Somit war das der letzte Teil unseres 3-teiligen Wettkampfes.

 

Das Kitu absolvierte den 5 teiligen Wettkampf E Spezial. Jedes Kind wurde hier separat bewertet. Mit angespannten Gesichtern hüpften sie über ein Seil, oder transportierten Tennisbälle, auch Sackhüpfen war eine Herausforderung. Die Säcke waren zum Teil grösser als die Kinder selbst. Am meisten freuten sich die Kleinen auf den Ballwurf. Sie haben bei den Grossen am Morgen abgeschaut, wie das am besten geht. Alle Kids wollten auch unbedingt mit Anlauf den Ball so weit wie möglich werfen. Smile.

 

Jetzt war langes Warten angesagt. Bis zur Rangverkündigung ging es ca. 4-5 Stunden. Puh, haben wir Leiter alle gedacht. Aber eben gedacht. Alle haben dazu beigetragen, dass das lange Warten im Nu vorbei war. Mit Flash Mob tanzen, Wasserrutsche schlitteln, Fussball spielen, Glace schlecken usw. Um drei Uhr durften wir alle an die Rangverkündigung der Kitu Kinder.

 

Wow, war das ein Fest, in dem grossen Zelt. Schön war es zu sehen, dass die Kleinen den Erwachsenen in nichts nachstehen, wenn es ums Feiern geht. Es wurde gesungen, getanzt und natürlich gespannt zugehört, welchen Platz man gemacht hat. Miles von Rohr hat von über 100 Knaben den 9. Range belegt. War das ein Jubel. Herzliche Gratulation!

 

Eine Stunde später, durften auch die Grossen in das Festzelt und gespannt zuhören, welchen Platz die Jugi Wangen belegt hat. In der 1. Stärkeklasse konnten wir den 22. Rang belegen. Alle sind motiviert, dass wir am nächsten Kantonalturnfest in 6 Jahren unter die ersten zehn kommen.

 

Der ganze Tag war ein gelungener Anlass. Es hat Gross und Klein riesigen Spass gemacht. Ein bisschen müde, aber mit sehr vielen Erinnerungen, konnten wir die Heimfahrt mit den Eltern antreten.

 

Ein grosser Dank gilt allen Betreuern, Schiedsrichtern, Eltern vor Ort, welche unsere Kinder tatkräftig unterstützten und vor allem den Kindern, Begleitpersonen und Jugileitern.

 

Sandra Roppel

Jugi Fest

Am Freitag, 08. Juni fand das alljährliche Jugi- Sommerfest statt. Eine stattliche Anzahl Eltern, Grosseltern und Kinder fanden den Weg ins Hinterbüel. Trotz Dauerregen war die Stimmung von Anfang an toll, das Gläschen Weisswein für die Eltern und das Glas Saft für die Kids, liessen uns das schlechte Wetter schon bald vergessen. Nach dem leckeren Apéro, erinnerte uns Tobi Meier in einigen Worten an ein erfolgreiches Jugijahr mit vielen sportlichen, aber auch geselligen Momenten.

 

Leider mussten wir infolge des üblen Wetters dann ins Innere des Hinterbüel 1 umziehen. Herzlichen Dank an Herrn Remo Rossi!

 

Wie jedes Jahr brachten alle Eltern leckere Salate mit, so dass das Buffet fantastisch aussah! Die Männer aus unserem Jugiteam, Noel und Tobi, grillierten Würste und wir genossen das feine Essen.

 

Gestärkt gingen wir zum zweiten Teil unseres Jugi-Sommerfestes über. Ganz aufgeregt fieberten die Kinder den Ehrungen zum fleissigsten Turner, welche mit tollen Geschenken belohnt wurden und natürlich der Auswertung der Jugimeisterschaft entgegen. Dieses Jahr holten sich Jael Nebiker bei den Mädchen und Felix Nebiker bei den Jungs den Pokal. Ein wirklich sportliches Geschwisterpaar!! Gratulation den Beiden.

 

Mit Kuchen, Cremes, Strudel und sogar Popcorn, sehr zur Freude der Kinder, liessen wir den Abend ausklingen. Lieben Dank den vielen Eltern, die uns beim Aufräumen unter die Arme griffen, so waren wir bald alle zu Hause wieder im Trocknen und durften an einen wunderschönen Abend zurückdenken. Wir freuen uns schon wieder auf das Jugi- Sommerfest 2019 und dann hoffentlich mit viel Sonnenschein.

 

Anina Christ

Fasnachtsturnen KiTu und Jugi US

Winterwanderung KITU und Jugi US

Als Treffpunkt zu unserer Winterwanderung wurde wie gewöhnlich das Hinterbüel ausgewählt. Um 17:30 Uhr sind alle KITU-Kinder und Jugeler mit Taschenlampen und warmer Kleidung gerüstet eingetrudelt. Wir hätten uns kaum einen besseren Abend für unsere Wanderung wünschen können, nur der Schnee fehlte. Gegen 17:40 starteten wir mit 56 Kindern und 4 Leiterinnen. Voller Nervosität und Vorfreude marschierten wir los. Die Wanderung ging Richtung Pfadiheim aufwärts. Durch den dunklen Wald, zwischen Bäumen und Feuerstellen hindurch wanderten wir ohne Tageslicht nach oben. Nach einem kleinen Richtungswechsel auf Grund eines grossen Baumstammes, der im Weg lag, verlief die Wanderung ganz toll. Wir kamen nach rund 50 Minuten im Pfadiheim an. Dort gab es heissen Punsch mit etwas Kleinem zum Naschen. Wir wärmten uns am Feuer auf und genossen unseren heissen Punsch. Bald ging es schon wieder heimwärts Richtung Hinterbüel. Wir packten unsere Sachen zusammen, schalteten die Taschenlampen ein, verteilten die verlorenen Handschuhe und schon ging das Abenteuer weiter. Singend schlenderten wir durch Grosswangen und genossen die nächtliche Idylle. Gegen 19.15 erreichten wir pünktlich das Hinterbüel, wo auch schon alle Mamis und Papis gespannt auf uns warteten. Nach der Anwesenheitskontrolle endete unser tolles Abenteuer „Winterwanderung“.

 

Vielen Dank an alle, die dabei waren und wir freuen uns schon sehr auf die nächste Winterwanderung im 2019.

 

Miriam Wolf

Unihockeyturnier RTVOG

Am 13. Januar 2018 fand nach zwei Jahre Unterbruch des SOTV das traditionelle regionale Unihockeytunier wieder statt. Es wurde dieses Jahr in der Raiffeisen Arena in Hägendorf durchgeführt. Die Jugi Wangen startete mit zwei Mannschaften, je eine in der Kategorie C (1-3 Klasse) und in der Kategorie B (4-6 Klasse).

 

Luana traf sich am Samstagmorgen mit den grossen Jugeler in Wangen. Um 09.00 hatten sie schon ihren ersten Einsatz. Mit voller Kraft und Elan starteten sie ins Turnier. Es folgten 7 Spiele zu je 8 Minuten. Trotz hart umkämpften Partien, gaben sie auch gegen den Schluss alles. Sie qualifizierten sich ins kleine Finale und spielten um den 3. Platz. Sie siegten souverän und durften mit Stolz die Bronzemedaille entgegennehmen. Sie qualifizierten sich somit auch für das kantonale Unihockeyturnier im März. Bravo!

 

Miriam und Fabienne warteten schon gespannt am Bahnhof in Wangen auf die kleinen vorfreudigen Unihockeyaner/innen. Pünktlich um 10:30 fuhren sie Richtung Hägendorf los. Nach einem kurzen Warmup ging es schon los. Mit voller Vorfreude und auch gewisser Aufregung starteten sie mit einem Sieg ins Turnier. Die Stunden zwischen den Spielen gingen schnell vorüber und an den Spielen konnten sie sich auf ihre Fans verlassen. Nach mehreren Siegen schafften es die kleinen Unihockeyaner/innen ebenso ins kleine Final. Das kleine Finalspiel war nicht nur eine Zerreissprobe für die Spieler/innen, auch die beiden Trainerinnen und Eltern zitterten mit. Sie gewannen mit einem super letzten Spiel die Bronzemedaille. Nach einem unvergesslichen, erfolgreichen Tag, konnten sie zufrieden nach Wangen zurückkehren. Was für ein Tag! Herzliche Gratulation für die beiden 3. Plätze und somit auch die Qualifikation für ans kantonale Finale im März.

 

Miriam Wolf

News

Vereinsreise FTV

Jugilager

Vereinsreise DTV

Jugendsporttag 24.8.18

Faustballturnier STV

Facebook